nexum und AmaliTech bilden IT-Fachkräfte in Ghana aus

Junger Mann aus Ghana vor einem Computer Bildschirm

nexum startet im Rahmen einer Kooperation mit AmaliTech ein IT-Ausbildungsprogramm für junge IT-Talente aus Ghana.

  • Kompetenzlücke: 9 von 10 Jobs verlangen künftig Digitalkompetenz
  • in Europa fehlen gut ausbildete IT-Fachkräfte
  • Afrikas Jugend als treibende Kraft digitaler Innovation

nexum und AmaliTech

nexum startet im Rahmen einer Kooperation mit AmaliTech ein IT-Ausbildungsprogramm für junge IT-Talente aus Ghana.

Das Unternehmen AmaliTech mit Sitz in Köln bildet junge IT-Talente in Ghana aus und führt sie über AmaliTech Services mit europäischen Unternehmen zusammen. Eine Win-win-Situation: denn fehlen in Europa gut ausbildete IT-Fachkräfte, mangelt es hingegen in einigen Ländern Afrikas an Jobs und gutem Einkommen. Dabei ist es dank der vorhandenen Infrastruktur möglich, dass die IT-Talente weiterhin in ihrem Heimatland leben und arbeiten können. Und im Gegensatz zu beispielsweise Asien spielt die Zeitverschiebung zwischen Europa und Afrika keine Rolle.

„In diesem sich rasant ändernden globalen Digitalmarkt ist es für Unternehmen unabdingbar, Ressourcen in andere Regionen zu verlagern sowie ein internationales Netzwerk zu etablieren, um sowohl als Globalplayer zu agieren als auch geografische Risiken zu minimieren“, so Georg Kühl, Vorstand nexum AG. Momentan bilden AmaliTech und nexum remote 25 Teilnehmende in webbasierten Cloudsystemen wie beispielsweise in der Salesforce Commerce-, Sales- und Service-Cloud weiter. Ziel der Weiterbildung und des Austauschs ist es, dass die IT-Expert*innen aktiv in Kundenprojekte eingebunden werden können und die internationalen Entwickler*innen-Teams der nexum bei der Realisierung anspruchsvoller Plattformprojekte unterstützen. Darüber hinaus entsteht für beide Seiten die Möglichkeit Fachwissen fundiert über Ländergrenzen hinweg auszutauschen und zu erweitern und sich ein internationales Netzwerk aufzubauen.

Kompetenzlücke: 9 von 10 Jobs verlangen künftig Digitalkompetenz

Pro Quartal können 75 Trainees des Studiengangs IT / Digital Skills Training an dem Schulungsprogramm des gemeinnützigen Unternehmens AmaliTech teilnehmen. Der Schulungszyklus umfasst insgesamt sechs Monate: In der AmaliTech Training Academy werden dem lokalen Nachwuchs notwendige digitale Kompetenzen vermittelt, um auf dem globalen Markt wettbewerbsfähig zu sein. Darauf aufbauend erhalten erfolgreich Teilnehmende in einem nächsten Schritt ein Anstellungsangebot innerhalb des AmaliTech Service Centres in Ghana, in dem dann die Vernetzung der IT-Expert*innen mit Unternehmen stattfindet.


„9 von 10 Jobs werden in der Zukunft digitale Kompetenzen voraussetzen. Bereits jetzt haben wir in Europa eine deutlich spürbare Lücke im Bereich Digitalkompetenz. Afrikas Jugend dagegen gilt als treibende Kraft digitaler Innovation und hat mit 56 Prozent die höchste Rate potenzieller Entrepreneure – Asien, im Vergleich, hat nur 21 Prozent.“

Martin Hecker, Gründer und Geschäftsführer des Socialbusiness

Ihr Ansprechpartner

Vorstand Georg Kühl

Georg Kühl

Wann können wir Sie gut erreichen?

*Pflichtfelder